Wellenlänge Mord

Folge Nr.11
Buch:Claus-Michael Rohne
Regie:Claus-Michael Rohne
Erstausstrahlung:03.12.1996

Das Kommissariat ist umgezogen. Das Chaos ist da. Umzugskisten stapeln sich. Keiner findet mehr, was er sucht. Aber Kriminaldirektor Dr. Heimeran hat etwas gefunden, was keiner mehr gesucht hat: nämlich eine alte Akte über einen unaufgeklärten Mord an einem Taxifahrer, die wohl schon 14 Jahre hinter einem Schrank lag.

Mit dieser Tatsache konfrontiert, ist Kommissar Strobel mehr als betreten. Zumal sich in der letzten Nacht genau so ein Mord an einem Taxifahrer mit genau dem gleichen Tatwerkzeug – einem geflochtenen Ledergürtel – ereignete und Dr. Heimeran nun auf einen Serientäter tippt. Serientäter und 14 Jahre Pause dazwischen!?

Strobel betraut Pohl und Schubert mit zeitraubenden Recherchen über eventuelle Ähnlichkeiten der beiden Fälle. Da passiert ein dritter Mord, diesmal an einer Taxifahrerin. Die Ratlosigkeit nimmt weiter zu. Aber Adelheid ist schon wieder einen Schritt weiter. Sie hat festgestellt, dass es bei beiden Morden laut Protokoll nur eine Ähnlichkeit gab: Im Autoradio lief nachts derselbe Sender. Beim NDR gibt Moderator Carlo von Tiedemann Adelheid einen wertvollen Tipp. Tatsächlich lässt sich rekonstruieren, dass bei beiden Morden das gleiche Lied gespielt wurde. Adelheid begibt sich auf einen gefährlichen Weg.